• Ein Tropfen auf den heissen Stein?

    Ein Tropfen auf den heissen Stein?

    30. Oktober -  9. November 2015

  • Projekt des Monates September 2015

    Projekt des Monates September 2015

    Brunnen in Madagaskar

  • Kurzeinsatz in England

    Kurzeinsatz in England

    Englisch lernen und direkt im Einsatz anwenden!

  • Hilfe für Nepal

    Hilfe für Nepal

    Dank von unserem Team vor Ort

  • Erlebe den Schiffsalltag der Logos Hope!

    Erlebe den Schiffsalltag der Logos Hope!

    4. - 13. Februar 2016

Die Arbeit von OM Schweiz.

Miteinander Grosses bewirken

Vom Leiter der Öffentlichkeitsarbeit von OM Schweiz:

«Wir möchten gerne einige unserer jungen Christen aus Sibirien an OMs Teenagerkongress TeenStreet senden, doch uns fehlt das Geld. Könnt ihr uns helfen?» «Was für eine Gelegenheit», dachte ich, als ich diese Anfrage von OM Novosibirsk las. Da würde ein Traum in Erfüllung gehen!

«Für nur 660 Euro könnten wir drei Laptops kaufen. Das wäre eine einmalige Gelegenheit, unsere in die Jahre gekommenen Computer zu ersetzen. Aber uns fehlt das Geld,» schrieb OM Ungarn. Gerne möchten wir auch da helfen, denn zeitgemässe Computer sind sehr wichtig für effiziente und sichere Arbeit im weltweiten OM-Netzwerk.

Anfragen wie diese erhält OM Schweiz oft. Und wir helfen unseren finanzschwächeren OM-Partnern gerne! Doch die genannten Anfragen haben drei Dinge gemeinsam:
•  Sie sind nicht übermässig teuer
•  sie sind zeitlich beschränkt und
•  meist wird das Geld sofort benötigt!

Dies macht es unmöglich, an Euch Spender zu gelangen, um Euch um Mithilfe anzufragen.  OM Schweiz führt deshalb ein Konto mit der Bezeichnung „Wo am nötigsten“. Wenn OM Ungarn nicht mehr mit ihren alten Computern arbeiten kann, sind neue (überholte) für sie „das Nötigste“. Wenn junge Sibirier bereit sind, am Teenagerkongress TeenStreet teilzunehmen, ist das für OM Russland „das Nötigste“. Das „Nötigste“ kann auch sein, wenn ein Fahrzeug seinen Dienst versagt oder wenn eine Mitarbeiterfamilie nicht genügend finanzielle Unterstützung erhält oder wenn eine von der Versicherung nicht gedeckte Spitalrechnung bezahlt werden muss.

OM Schweiz hilft gerne... ...in solchen Fällen. Nur, wenn das Konto leer ist, müssen Anfragen mit einem negativen Bescheid beantwortet werden. Schade, denn diese Anfragen sind berechtigt und erwachsen meist aus einer Notsituation. In letzter Zeit mussten wir leider öfters Bitten abschlagen, denn die Anfragen überstiegen die Spenden, die wir für „Wo am nötigsten“ erhielten bei weitem. Deshalb möchte ich Euch ermutigen, uns zu helfen, dieses „Wo am nötigsten“-Konto wieder aufzufüllen. Schon kleine Beiträge können Grosses bewirken! Gerne nehmen wir Spenden mit dem Vermerk: "Wo am nötigsten" entgegen.